vnv urbex logo symbole orange schwarz kontaktformular

Eisenerzbergwerk Schmiedefeld - Betriebsabteilung SW

Eisenerzrevier Heilige Barbara - Betriebsabteilung SW - Lore Nr52

Leider wurde dieses Bergwerk Mitte das Jahres 2016 verwahrt, die Bergsicherung hat hier ganze Arbeit geleistet und eine Betonplombe von etwa 16 m angefertigt. Zum Glück wurden wenigstens Löcher für Fledermäuse und kleine Reptilien wie Salamander offen gelassen. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass dieses Eisenerzrevier eins der schönsten in dieser Region war. Insgesamt muss ich in diesem Eisenerzrevier an die 100 Stunden verbracht haben und immer noch fehlen mir so viel Abschnitte, die ich noch nicht gesehen habe. Nun ja, leider kann man nicht immer alles haben oder sehen ;-)

Eisensteinbergwerk Schmiedefeld auf den Weg zum Mundloch welches heute verschlossen ist.

Auf dem Weg zum Mundloch, welches im Jahr 2016 mit 16m Beton verwahrt wurde. Lediglich Amphibien und Fledermäuse finden hier noch ein Schlupfloch.

Eisensteingrune Schmiedefeld - zelten auf der Halde am Mundloch

Eisensteinbergwerk Schmiedefald - zelten auf der Halde am Mundloch

Diese Nacht war nicht die erholsamste. Als wir nachts um 4.30 Uhr ausfuhren, mussten wir feststellen, dass die Temperaturen nahe am Gefrierpunkt lagen. Die Zelte waren von Außen mit Eis überzogen und im inneren sah es auch nicht viel besser aus. Ohne gute Isomatten und Schlafsäcke ist man hier aufgeschmissen.

Eisensteinbergwerk Schmiedefeld - Abschied der Mitbefahrer nach dem nächtlichen ausfahren

Verabschiedung befreundeter Befahrer, dann blieb nur noch einen heißen Tee zu machen und dann ab in den Schlafsack. Nach vier Stunden schlafen bevor es weiter geht.

Eisensteinbergwerk Schmiedefeld - Abschied der Mitbefahrer nach dem nächtlichen ausfahren

Bis zur Schließung der Bergwerkes und seine Betriebsabteilungen um 1970, wurden 9 Sohlen mit einer gesamten Stollenlänge von 42km aufgefahren. Es waren zuletzt nur noch 4 Sohlen (25m Sohle 50m Sohle, 100m Sohle und 150m Sohle) befahrbar, alle anderen Sohlen unter der 150m Sohle sind ausnahmslos abgesoffen.

Album "Eisenerzbergwerk Schmiedefeld - Betriebsabteilung SW" erstellt am 10.05.2015 von Trümmer Lümmler

  • 001_tuerstock_rolle_gegenlicht
  • 002_schnauzen
  • 003_tuerstoecke
  • 003_versinterungen
  • 004_andere_ausgang
  • 004_querschlag159
  • 005_balkenstapel
  • 006_gekippte_lore
  • 007_fahrleitung_lebensgefahr
  • 008_ich_am_see
  • 009_stahlsegmentausbau_mit_holzverzug
  • 010_stahlsegmentausbau_mit_holzverzug_bunt
  • 011_eisenbahntunnel
  • 013_vorbrecherhalle_hauptschachtes
  • 014_ziegel_bogenausbau
  • 015_verbau
  • 016_verbrochenes_holz
  • 017_werkstatt
  • 018_rolle_im_gegenlicht
  • 019_pausenlager
  • 020_hinweistafel
  • 021_brandschutztuer
  • 022_fahrten_png
  • 023_lore
  • 024_see
  • 025_sinter
  • 026_weiche
  • 027_jens_am_see
  • 028_am_tonnschacht
  • 029_hauptschacht_4
  • 030_hauptschacht_2
  • 031_hauptschacht_1
  • 032_hauptschacht_3
4.75 von 5 - 4 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Neue Kommentare

  • Trümmer Lümmler sagte Mehr
    Glück Auf René und vielen Dank. Gruß nach Thüringen  =)
  • René sagte Mehr
    …sehr schöne Bilder (beeindruckend) 😊 !!! MfG. René
  • Trümmer Lümmler sagte Mehr
    Hallo, ich selbst habe keinen Kontakt aber soweit ich weiß, kann dir da ggf die IG Seilsport...

Wer schreibt hier?

truemmer luemmler profilbild

Ich freue mich, dass du hierher gefunden hast. Mein Name ist René und ich bezeichne mich als Altbergbau-Enthusiast. Diese Seite betreibe ich bereits seit Mai 2013 und als Grundlage dafür dient mir das Content-Management-System von Joomla Projekt.

Weiterlesen...

Gefahrenhinweis

Alle untertägigen Anlagen wie Bunker, Luftschutzstollen und Grubenbaue stellen ein hohes Unfallrisiko dar! Alle Beiträge auf dieser Seite beschäftigen sich ausschließlich mit dem geschichtlichen und handwerklichen Aspekt. Die Beiträge stellen keine Aufforderung oder Anregung zum Betreten solcher dar. Vnv-urbex.de beschäftigt sich vorrangig mit bergbaulicher Geschichte und möchte diese veranschaulichen und bewahren.  Vom eigenmächtigen betreten untertägiger Anlagen egal in welcher Form wird dringend abgeraten!

Siehe dazu auch: Gefahren im Altbergbau


Die Weiternutzung von Fotos, Videos, Grafiken und Texte nur nach Rücksprache mit mir! Vor dem illegalen Betreten nicht-öffentlicher Objekte und unterirdischen Anlagen wird gewarnt! 
This website is based on Joomla CMS, hosting at FC-Hosting and supported by forum.joomla.de | ©vnv-urbex.de by Trümmer Lümmler
Seit 03.05.2013 online