Nachrichtenbunker Kriegssendezentrum der 1. Westfront

Das sensible Kriegssendezentrum der 1. Westfront

In diesem Kriegssendezentrum der GSSD bei Wittenberg stand einst hochsensible Funktechnik. Das Bauwerk wurde um 1980 erbaut, besitzt 2 Etagen in monolithischer Bauform und sollte im Ernstfall zur koordination der 1. Westfront dienen. Im 2. UG befindet sich ein Tragwerk mit 4 Stoßdämpfern. Die Bauzeit betrug 2 Jahre und nicht einmal die Stasi soll vom Bau informiert worden sein. Stationiert waren dort streng geheime Nachrichteneinheiten, welche im Ernstfall die 1. Westfront befehligen sollten. Heute ist Anlage größtenteils geräumt und es gibt nur noch wenig zu sehen.

Achtung hier herrschen schlechte Sauerstoff(O2) und Metan(CH4) Werte! Damals hörte ich öfter, dass hier Leute mit Kopfschmerzen wieder raus gekommen sind und da seit längeren keine richtige Belüftung mehr gegeben ist, kommt es hier scheinbar zu Gasansammlungen.

Kriegssendezentrum 1.Westfront Wittenberg Draeger Alarm

Album "Das sensible Kriegssendezentrum der 1.Westfront" erstellt am 15.12.2013 von Trümmer Lümmler

  • aufschrift
  • bettgestell
  • die_filter_1
  • die_filter_2
  • die_filter_3
  • die_filter_4
  • die_filter_5
  • die_türen
  • dieselbehälter
  • dieseltank_1
  • dieseltank_2
  • doppelterboden_1
  • doppeterbiden_2
  • feuerlösch
  • fluchtweg
  • gang_1
  • gang_2
  • gang_3
  • lampe
  • luftfilter_1
  • luftfilter_2
  • luke
  • lüftungsrau
  • rad
  • schrank
  • schrift
  • schuh
  • stahltür_2
  • stahltüren
  • stickstoff_stoßdämpfer
  • stoßdämpfer
  • treppe
  • treppe_zugang
Die Weiternutzung von Fotos, Videos, Grafiken und Texte nur nach Rücksprache mit mir!
Vor dem illegalen Betreten nicht-öffentlicher Objekte und unterirdischen Anlagen wird gewarnt!
impressum | datenschutz
©vnv-urbex.de by Trümmer Lümmler
Seit 03.05.2013 online

This website is based on Joomla CMS and FC-Hosting

Heute 30

Woche 30

Monat 638

Insgesamt 176346