Der jüdische Friedhof W.

Der jüdische Friedhof W.

Da es Juden nicht gestatte war sich auf christlichen Friedhöfen bestatten zu lassen, wurde dieser im 17. Jahrhundert angelegt und ist heute ein Kulturdenkmal. Ehrfürchtig schleicht man hier durch das Gras und den Farn, weite Teile des Friedhofs hat sich die Natur bereits zurück geholt. Grabsteine versinken im Farnteppich der Natur und umgestürzte Bäume verstecken einzelne Grabsteine im abgestorbenen Geäst.

Album "Der jüdische Friedhof W." erstellt am 16.07.2017 von Trümmer Lümmler
  • 001-juedischer-friedhof-weibstadt-mausoleum-weil
  • 002-juedischer-friedhof-weibstadt
  • 003-juedischer-friedhof-weibstadt
  • 004-juedischer-friedhof-weibstadt
  • 005-juedischer-friedhof-weibstadt-nebel
  • 006-juedischer-friedhof-weibstadt-nebel
  • 007-juedischer-friedhof-weibstadt-nebel
  • 008-juedischer-friedhof-weibstadt-nebel
  • 009-juedischer-friedhof-weibstadt-nebel