U-Verlagerung Pekten

U-Verlagerung Pekten

Die U-Verlagerung Pekten verfügt über riesige Hohlbaukammern, teilweise ist der Zustand der Anlage wirklich abenteuerlich und doch findet man ständig neue Wege um auf andere Sohlen zu gelangen. Die U-Verlagerung wurde von der  Firma Stollberger Metallwarenfabrik Wirthsbach & Co, Meschede zur Herstellung von mechanischen Meßgeräten genutzt und wies eine Nutzfläche von ca. 1000 m² auf. Da auch diese Anlage in unmittelbarer Grenznähe lag, wurden auch hier die Mundlöcher von der DDR Führung zur Sprengung freigegeben. Das untere Mundloch liegt auf Privatbesitz, die Leute passen auch auf die Umgebung auf und versuchen jegliche Schwarzbefahrungen zu unterbinden.

Album "U-Verlagerung Pekten" erstellt am 16.08.2016 von Trümmer Lümmler
  • 001_stollen_halle
  • 002_ich_halle
  • 003_halle_uebergang
  • 004_stollen
  • 005_stollen
  • 006_ich_halle
  • 007_stollenabzweig
  • 008_stollen
  • 009_tagebruch
  • 010_grundmauer
  • 011_tagebruch
  • 012_halde

Neue Kommentare

  • bbSondler sagte Mehr
    Leider habe ich den selben Eindruck von Egoimus aber kann auch verstehen das ein Lost Places...
  • Trümmer Lümmler sagte Mehr
    Sehr sehr schade. Ich finde diese Grube wirklich faszinierend, da sie quasi direkt vor meiner...
  • Hendrik sagte Mehr
    Ich würde auch gerne einen praktischen Rucksack mit euch teilen der eher unbekannt ist.
    Und zwar...

Wer schreibt hier?

truemmer luemmler profilbild

Ich freue mich, dass du hierher gefunden hast. Mein Name ist René und ich bezeichne mich als Altbergbau-Enthusiast. Diese Seite betreibe ich bereits seit Mai 2013 und als Grundlage dafür dient mir das Content-Management-System von Joomla Projekt.

Weiterlesen...

Gefahrenhinweis

Alle untertägigen Anlagen wie Bunker, Luftschutzstollen und Grubenbaue stellen ein hohes Unfallrisiko dar! Alle Beiträge auf dieser Seite beschäftigen sich ausschließlich mit dem geschichtlichen und handwerklichen Aspekt. Die Beiträge stellen keine Aufforderung oder Anregung zum Betreten solcher dar. Vnv-urbex.de beschäftigt sich vorrangig mit bergbaulicher Geschichte und möchte diese veranschaulichen und bewahren.  Vom eigenmächtigen betreten untertägiger Anlagen egal in welcher Form wird dringend abgeraten!

Siehe dazu auch: Gefahren im Altbergbau


Die Weiternutzung von Fotos, Videos, Grafiken und Texte nur nach Rücksprache mit mir! Vor dem illegalen Betreten nicht-öffentlicher Objekte und unterirdischen Anlagen wird gewarnt! 
This website is based on Joomla CMS, hosting at FC-Hosting and supported by forum.joomla.de | ©vnv-urbex.de by Trümmer Lümmler
Seit 03.05.2013 online