vnv urbex logo symbole orange schwarz kontaktformular

Dachschiefergrube SG

Altbergbau Dachschiefergrube mit zurückgelassenen Schnabelkipper

Auf den ersten Blick eine kleine und relativ unspektakuläre Schiefergrube. Sie besteht aus zwei kurzen Stollen und einer Abbaukammer (Thüringer Hohlbau).

Doch mitten im Hohlbau der Dachschiefergrube steht ein alter Schnabelkipper. Leider sind die Wände bereits weggerostet und doch habe ich diese Art in Thüringen bisher nicht oft gefunden.

Die Mulde des Schnabelkippers konnte um 360° gedreht und zusätzlich gekippt werden. So wurde das Material aus der Dachschiefergrube nach über Tage auf die Halde transportiert. Durch die Drehfunktion ließ sich zum Beispiel der Abraum in alle Richtungen verkippen. Zu Betriebszeiten waren die Gleise sicherlich von der Halde bis ins Grubeninnere verlegt. So konnte das abgebaute Material schnell und einfach transportiert werden. Qualitativ minderwertiges Material wurde die Halde runtergekippt. Der Dachschiefer welcher für die Weiterverarbeitung geeignet war, konnte zu den weiterverarbeitenden Betriebsstätten abtransportiert werden.

Es liegt allerdings nahe, dass die Schieferplatten auf der Halde gespalten und zugerichtet wurden. Links neben dem Mundloch stehen noch Fundamente, die zu einer Spalthütte gehört haben könnten. Sie bot Schutz vor Wind und Wetter. In dieser Hütte spalteten die Bergleute oder auch Zimmermänner die Schieferplatten. Im nächsten Arbeitsschritt wurden die dünnen Schieferplatten zugerichte (in die richtige Form gebracht). Warum sollte dies ein Zimmermann machen und nicht der Bergmann? Es war früher nicht unüblich, dass Zimmermänner in den Wintermonaten Dach- oder Wandschindeln zurichteten und so für die kommende Session vorsorgten.

Mit absoluter Sicherheit lässt sich das heute nicht mehr sagen. Das Gebäude könnte ebenso als Kaue genutzt worden sein.

Album "Dachschiefergrube SG mit Schnabelkipper" erstellt am 17.08.2016 von Trümmer Lümmler
001-schieferhalde-versatzmauer
002-grundmauer-ehemaliges-grubengebaeude
003-grundmauer-ehemaliges-grubengebaeude
004-mundloch-dachschiefergrube
005-schnabelkipper-wetterschacht
006-stollen-schnabelkipper
007-stollen-im-schiefer
008-thueringer-hohlbau-schnabelkipper
Pin It
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Neue Kommentare

  • Svartisen sagte Mehr
    Schöne Fotos. Ja der zurück gelassene Müll verwundert mich immer wieder, eine Schande. Mir ist...
  • Trümmer Lümmler sagte Mehr
    Hallo, ich habe mich seither nicht mehr mit dem Luftschutzstollen beschäftigt. Vielleicht muss ich...
  • Nope sagte Mehr
    Sehr interessant Wau! Und wofür wird der Bunker nun wirklich benutzt oder instand gehalten?

Wer schreibt hier?

truemmer luemmler profilbild

Ich freue mich, dass du hierher gefunden hast. Mein Name ist René und ich bezeichne mich als Altbergbau-Enthusiast. Diese Seite betreibe ich bereits seit Mai 2013 und als Grundlage dafür dient mir das Content-Management-System von Joomla Projekt.

Weiterlesen...

Gefahrenhinweis

Alle untertägigen Anlagen wie Bunker, Luftschutzstollen und Grubenbaue stellen ein hohes Unfallrisiko dar! Alle Beiträge auf dieser Seite beschäftigen sich ausschließlich mit dem geschichtlichen und handwerklichen Aspekt. Die Beiträge stellen keine Aufforderung oder Anregung zum Betreten solcher dar. Vnv-urbex.de beschäftigt sich vorrangig mit bergbaulicher Geschichte und möchte diese veranschaulichen und bewahren.  Vom eigenmächtigen betreten untertägiger Anlagen egal in welcher Form wird dringend abgeraten!

Siehe dazu auch:

Jetzt bewerten

Bewertungen zu vnv-urbex.de


Die Weiternutzung von Fotos, Videos, Grafiken und Texte nur nach Rücksprache mit mir! Vor dem illegalen Betreten nicht-öffentlicher Objekte und unterirdischen Anlagen wird gewarnt! 
This website is based on Joomla CMS, hosting at FC-Hosting and supported by forum.joomla.de | ©vnv-urbex.de by Trümmer Lümmler
Seit 03.05.2013 online