Suchstollen - Am Erzgarten Gedinge Stollen

Der Suchstollen am Erzgarten - Gedinge Stollen

Es waren nur wenige Anzeichen erkennbar die auf einen vergessenen Stollen hinwiesen. Doch bei der Vorsondierung meines Mitbefahrers hat dieser die ersten Hinweise richtig gedeutet und konnte so den vermuteten Standort bestimmen.Der Verlauf des alten Erzgangs auf der anderen Bergseite war ihm bekannt. So war es möglich, die Flucht vom Berg hinab durchs Tal auf die andere Seite zu nehmen. Dort am Berghang waren kleinere Geländeveränderungen zu erkennen. Diese Veränderungen im Gelände, wiesen die typischen Bergbauspuren auf. Somit war das Interesse geweckt und eine Grabungsaktion sollte folgen.Die alten Mundlöcher müssen schon vor etlichen Jahren zu gerutscht sein. Dafür sind sicherlich Wetteroptionen verantwortlich gewesen. Regenwasser muss Stück für Stück Erde und Geröll den Hang hinunter gespült haben. So setzten sich die Mundlöcher immer weiter zu. Laub und Äste der umliegenden Bäume erledigten  den Rest. Der Grubenbau geriet in Vergessenheit und verweilte so viele Jahre im Dornröschenschlaf.


Bitte anmelden um den gesamten Beitrag lesen zu können.

Du bist noch nicht registriert? Dann registriere dich jetzt völlig kostenlos!

Warum soll ich mich anmelden oder registrieren? Mehr erfahren.