Eisenerzrevier Heilige Barbara - Betriebsabteilung SO

Eisenerzrevier Heilige Barbara - Betriebsabteilung SO

Das Eisenerzrevier Heilige Barbara beeindruckt mit ihrer Größe und den endlosen Stollen und Abbaue, allein der Bremsberg von der 150m Sohle zur 50m Sohle ist gigantisch. Schon oft bin ich dort hoch und doch ist es immer wie der erste Aufstieg, ich hoffe das ich ihn noch das ein oder andere mal erklimmen kann. Ich weiß nicht mehr genau wie viel Stunden ich in dieser Grube verbracht habe, aber es müssen so an die 60h gewesen sein.

//Update 10.11.2016//

Als ich oben den letzten Satz hier schrieb ging ich davon aus, den Bremsberg noch einmal hinauf laufen zu können. Aber dazu wird es wohl nicht mehr kommen. Das Eisenerzrevier Heilige Barbara ist seit Mitte des Jahres (2016) verschlossen und nicht mehr befahrbar. Das letzte Mundloch wurde massiv mit Beton verfüllt und dass so stark, dass ein befahren der Grube nicht mehr möglich ist.

Album "Eisenerzrevier Heilige Barbara - Betriebsabteilung SO" erstellt am 14.01.2016 von Trümmer Lümmler
  • 001_achse
  • 002_verbindungsstollen_v_sw
  • 003_45grad
  • 004_bremsberg
  • 005_schacht
  • 006_holztür
  • 007_verbruch
  • 008_lore
  • 009_leiter_abbau
  • 010_getrennte_wege
  • 011_ei
  • 012_hand_in_hand
  • 013_rostdecke
  • 014_schimmeliger-verfall
  • 015_wasserrolle
  • 016_weiche_2
  • 017_bremsberg_50mS_1
  • 018_bremsberg_50mS_2
  • 019_bremsberg_50mS_3
  • 020_vollkommen_verbrochen
  • 021_rene_im_licht
Die Weiternutzung von Fotos, Videos, Grafiken und Texte nur nach Rücksprache mit mir!
Vor dem illegalen Betreten nicht-öffentlicher Objekte und unterirdischen Anlagen wird gewarnt!
Impressum | Datenschutzerklärung
©vnv-urbex.de by Trümmer Lümmler
Seit 03.05.2013 online

This website is based on Joomla CMS and FC-Hosting

Heute 11

Woche 11

Monat 1697

Insgesamt 190812

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok